arrow-left arrow-right nav-arrow Login close contrast download easy-language Facebook Instagram Telegram logo-spe-klein Mail Menue Minus Plus print Search Sound target-blank X YouTube
Inhaltsbereich

Berlin

Meine Arbeit im Bundestag

Wussten Sie, dass es pro Wahlperiode 260 Plenarsitzungen gibt? Dass in diesem Zeitraum rund 11.000 Reden im Plenum gehalten werden? Und dass zwischen 750 und 1000 Gesetze beraten werden?

All das braucht viel Vorbereitung und eine gute Organisation. Ich tausche mich deshalb in den Wochen, in denen ich in Berlin bin, regelmäßig mit weiteren Abgeordneten und zahlreichen Expertinnen und Experten über die Themen aus, mit denen ich mich im Bundestag beschäftige.

Dabei gibt es sowohl immer wiederkehrende Gesprächsformate als auch gesonderte Termine mit Fachleuten aus ganz unterschiedlichen Bereichen. So bleibe ich bei meinen Themen immer auf dem Laufenden.

Handwerksbeauftragter der SPD-Fraktion

Als gelernter Kfz-Mechaniker und durch meine Erfahrung als Betriebswirt im Familienbetrieb in Massen kenne ich die Themen des Handwerks aus erster Hand. Deshalb habe ich mich besonders darüber gefreut, dass die Bundestagsfraktion der SPD mich zu ihrem Handwerksbeauftragten ernannt hat. In dieser Funktion setze ich mich im Bundestag für ein starkes Handwerk in Deutschland ein.

  • Meine Reden im Deutschen Bundestag

    18.01.2023

    In der aktuellen Stunde im Bundestag haben wir auch über die Themen Landwirtschaft und Handwerk gesprochen. Uns ist klar, dass wir aktuell in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation stecken. Trotzdem liegt die Schuld nicht allein an der Ampel-Koalition. In meiner Rede habe ich klar gemacht, mit welchen konkreten Maßnahmen wir die Menschen, die Tag für Tag hart arbeiten, unterstützen. Auch das gehört zu zwei Jahren Ampel-Koalition dazu.

    30.11.2023

    Aktuelle Stunde im Bundestag zum Thema Industriestandort Ostdeutschland: Klar ist, dass Ostdeutschland sich zu einem Industriestandort auf internationalen Top-Niveau entwickelt hat. Aus meiner Heimat, der Lausitz, kann ich eine Vielzahl von Beispielen nennen, die dies bestätigen. Dazu zählen neben großen Industriebetrieben auch viele kleine und mittelständische Unternehmen. Dabei steht völlig außer Frage: Als Ampel unterstützen wir die Wirtschaft weiterhin bei der Transformation - gerade in herausfordernden Zeiten!

    15.11.2023

    Dass wir mitten in der Transformation stecken, wissen alle Lausitzerinnen und Lausitzer. Denn
    man sieht an vielen Orten, dass einiges in Bewegung ist. In meiner aktuellen Rede zum Strukturwandel in ostdeutschen Kohleregionen konnte ich klar machen, dass wir bereits konkrete Projekte und Maßnahmen umsetzen. Wir machen den Osten fit für die Zukunft!

    19.10.2023

    In meiner Rede zum Stand der Deutschen Einheit habe ich deutlich gemacht, dass es in Ostdeutschland den Mut, den Platz und das Know-How gibt, um zukunftsorientierte Ideen aus der Wirtschaft umzusetzen. Als Vorreiter im Bereich der Batterieindustrie nimmt Brandenburg nicht nur eine wichtige Rolle in Deutschland, sondern auch in der EU ein. Klar ist aber: Wir müssen die Infrastruktur schneller ausbauen, damit die Beschäftigten auch all das vorfinden, was sie brauchen!

    27.09.2023

    Die beruflichen Möglichkeiten im Handwerk sind vielfältig! Das müssen wir in den Schulen noch viel deutlicher aufzeigen - und zwar über alle Schulformen hinweg. Außerdem müssen wir dringend die Rahmenbedingungen verbessern, damit noch mehr Frauen ihre Karriere starten. Wie das gelingen kann, habe ich in der aktuelle Stunde zum Handwerk klar gemacht.

    22.06.2023

    Mit der regionalen Wirtschaftsförderung unterstützt der Bund die strukturschwachen Regionen. Und das schon seit 50 Jahren. Davon profitieren wir in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz genauso wie im Harz, in Bautzen, in der Südwestpfalz oder in Saarlouis. Wo GRW-Mittel eingesetzt werden, entstehen nicht nur dauerhaft Arbeitsplätze, sondern auch zusätzliche Wachstumsimpulse. Warum die Mittel auf keinen Fall gekürzt werden dürfen, erfahren Sie in meiner Rede.

    11.05.2023

    Wir brauchen in Deutschland mehr Handwerkerinnen und Handwerker! Wir brauchen mehr Azubis. Und wir brauchen auch mehr Meisterinnen und Meister! Damit wir mehr junge Menschen davon überzeugen, ihre berufliche Karriere im Handwerk zu starten, müssen wir die Anreize noch weiter verbessern. Worauf es ankommt, erfahren Sie in meiner Rede!

    30.03.2023

    Die Menschen in der Lausitz brauchen Verlässlichkeit! Und das heißt für mich, am gesetzlich festgelegten Kohleausstieg bis spätestens 2038 festzuhalten. Ständige Diskussionen über einen vorgezogenen Kohleausstieg verunsichern die Lausitzerinnen und Lausitzer! Darüber können wir erst sprechen, wenn die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Strukturwandel gegeben sind!

    15.12.2022

    PCK Schwedt ist ein Brennglas für die vielen Herausforderungen, vor denen wir aktuell stehen. Wir übernehmen hier Verantwortung, für die Beschäftigten - für den Standort! Wir sichern die Energieversorgung! Wir sichern die Arbeitsplätze! Wir sichern die Zukunft Ostdeutschlands!

    25.11.2022

    Die Krise zu managen und unser Land zukunftsfest zu machen, sind zwei Seiten einer Medaille. Mit dem Haushalt 2023 stellen wir die richtigen Weichen. Welche Rolle dem Etat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz dabei zukommt, habe ich in meiner Rede klar gemacht.

    23.06.2022

    Ostdeutschland ist ein Innovationsmotor – von Rostock bis runter nach Ilmenau, von Magdeburg bis Cottbus! Im Osten von Deutschland steckt jede Menge wirtschaftliches Potential! Was wir jetzt brauchen, um es in Zukunft noch besser ausschöpfen zu können, erfahren Sie in meiner Rede im Bundestag:

    17.02.2022

    Wollen Sie wissen, ob der Marshallplan noch existiert? In meiner Rede zum ERP-Wirtschaftsplangesetz 2022 bekommen Sie die Antwort.

    28.01.2022

    Meine erste Rede als Abgeordneter im Deutschen Bundestag habe ich zum „wirtschafts- und finanzpolitischen Kursbuch auf stürmischer See“ gehalten: dem Jahreswirtschaftsbericht 2022

    Zum Praktikum in den Deutschen Bundestag

    Wer Einblicke in die Arbeit in meinem Berliner Bundestagsbüro bekommen möchte, kann sich jederzeit für ein Praktikum bewerben.